Facebook Jobsuche

Facebook Jobs: So funktioniert die neue Plattform

Die Zahl der täglich aktiven User von Facebook steigt stetig. Da ist es folgerichtig, wenn das Unternehmen seinen Service in Bereichen ausbaut, die die User auch (nahezu) alltäglich beschäftigen. Dass man bei Facebook immer einen Blick darauf hat, wofür die Plattform genutzt wird und entsprechend nachrüstet, hat sich bei den Marketplaces oder auch den Spendenaktionen gezeigt. Mit Facebook Jobs wurde nun auch in Deutschland ein Service ausgerollt, der eine weitere Nutzungsform von Facebook vereinfachen soll. Wir zeigen, wie ihr das Angebot zur Jobsuche und zur Stellenausschreibung nutzen könnt.

Facebook Jobs für Suchende

Über ein Suchfeld könnt ihr direkt nach einem Schlagwort suchen. Alternativ könnt ihr in vordefinierten Branchen stöbern. Als Filter stehen euch die Art des Jobs sowie eine geografische Einschränkung zur Verfügung. 

Facebook Jobsuche

 

Ihr könnt auch Suche und Branche kombinieren, also nach Schlagworten innerhalb einer Branche suchen.

Wichtig, wenn ihr nach einem Schlagwort gesucht habt und dann, weil euch die Angebote nicht gefallen, in den Branchen stöbern wollt: Schlagwort entfernen und Enter drücken! Sonst bekommt ihr Ergebnisse angezeigt, die beiden Filtern entsprechen.

Facebook Jobs für Unternehmen

Das Protokoll für die Stellenausschreibungen fragt alle relevanten Informationen zu eurem Angebot ab. Neben den obligatorischen Angaben wie Berufsbezeichnung, Jobbeschreibung und Beschäftigungsumfang ist es euch überlassen, ob ihr beispielsweise ein Gehalt angebt, bis zu drei Fragen an eure Bewerber stellt oder euch per Email über Bewerbungen benachrichtigen lasst. Als Foto wird automatisch euer Titelbild verwendet, sofern ihr kein anderes Bild einfügt.

Facebook Jobs

Den Standort solltet ihr unbedingt bearbeiten! I.d.R. zieht das Protokoll nur Straße und Hausnummer aus euren Unternehmensangaben. In der Jobanzeige fehlt dann der Ort – eine durchaus entscheidende Angabe.

Checkt nochmal die Vorschau für Desktop und Mobil. Wenn alles passt, könnt ihr die Anzeige veröffentlichen.

Natürlich könnt ihr die Anzeige auch mit Budget ausstatten, um ihr mehr Reichweite zu verschaffen.


Auch interessant: Facebook& Instagram: Ist die Zeit der großen Neuerungen vorbei?